Archiv für Juli, 2009

HAMCast Folge 6: HAM Radio 2009 – Streifzug durch den Transceiver-Wald

Letzter Teil des zweiteiligen HAM Radio Specials.

ICOM, Kenwood und Yaesu sind die drei Großen im Transceiver-Markt. HAMCast hat sie auf der Hamtronic besucht und ihnen einiges entlocken können.
Dazu aktuelle Termine und eine echte Weltpremiere – Amateurfunk an Bord des Zeppelin NT.

Pages zum Pod:

Mitschnitte HAM Radio 2009 – Teil I

Parallel zum HAMCast Folge 5 kannst Du hier ab sofort auch einige Tondokumente anhören und herunterladen.

Alle verfügbaren Mitschnitte findest Du unter Mitschnitte.

HAMCast Folge 5: HAM Radio 2009 – Interviews, Impressionen und interessante Entwicklungen

Teil eins des zweiteiligen HAM Radio Specials. HAMCast war unterwegs auf der grössten europäischen Amateurfunkmesse.

Diesmal mit: 60 Jahren Bodenseetreffen, der neuen Einsteigerklasse K, zufriedenen Händlern und glücklichen DARC-Helfern.
Im Interview u.a. Dr. Christof Rohner, DL7TZ, vom AFM e.V. und Herr Junge von der Fa. Wimo.

Pages zum Pod:

hamcast.de 2.0

Heute ist ja alles 2.0: Web 2.0, Kurzwelle 2.0 … und jetzt auch hamcast.de 2.0.

Aufgrund der Erweiterung dieses Projekts habe ich mich entschieden, diese Seite etwas zu erweitern und anstelle eines fertigen Mini-Blogs eine kleine Webseite aufzusetzen. Das erste Ergebnis kann nun hier betrachtet werden.

Alle bisherigen Abonnenten müssen nichts verändern, wenn sie weiterhin nur wie gewohnt den Podcast erhalten wollen. Alles weitere (Kommentare, besondere Mitschnitte etc.) gibt es jedoch nur noch hier zu finden, ich kann leider aus Zeitgründen nicht auch noch mehrere Portale bedienen.

Ich gebe gern zu, dass ich das Layout nicht selbst entwickelt habe. Auf Dauer werde ich jedoch sicher noch ein paar Anpassungen vornehmen, für den Moment steht die Erstellung des HAMCast Nr. 5 mit Impressionen von der HAM Radio absolut im Vordergrund.

Der einzige Nachteil des neuen Systems ist, dass ich die bisherigen Kommentare nicht übernehmen konnte, so dass diese nur noch bei mir als E-Mails vorliegen. Nichts desto weniger danke ich natürlich für die bisherigen Einträge und hoffe, dass ihr auch im neuen System weiterhin kommentieren werdet, denn das sollte nun zumindest technisch das Endstadium sein.